Jugendschuldnerberatung

Sekundärschulden

Nicht existenzbedrohend, aber ernstzunehmen

Unter Sekundärschulden versteht man Schulden, die nicht unmittelbar die körperliche oder seelische Existenz eines Schuldners gefährden.

Das sind also alle anderen Schuldenarten, z. B.

  • Telekommunikations-Schulden
  • Bankschulden
  • Schulden bei Nah- und Fernverkehr
  • Privatschulden oder
  • Schulden durch Einkauf im Internet u. a.
Seite teilen:
Seitenanfang