Aktuelle Lage zum Coronavirus:

Persönliche Besprechungstermine sind bei uns möglich!

In Ihrem und in unserem Interesse bitten wir um Verständnis, dass wir persönliche Termine nur mit Tragen eines Mund- und Nasenschutzes
ermöglichen können. 

Der Mindestabstand vom 1,5 m – auch während der Besprechung – ist gewahrt. Schutzmaßnahmen wurden unsererseits getroffen!

Das Betreten der Kanzlei ist nur mit Mund- und Nasenschutz möglich.

Unsere Beratungsleistungen umfassen auch die insolvenzrechtlichen Neuerungen, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassen wurden (COVInsAG).

Karlstraße 2, 90552 Röthenbach
seit 2007

Staatlich
anerkannte
Insolvenzberatungsstelle

News & Aktuelles

Insolvenzantragspflicht

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht juristischer Personen endet zum 30.09.2020.

Liegt eine Zahlungsunfähigkeit der juristischen Person vor, ist zum 01.10.2020 die Insolvenzantragspflicht wieder gegeben.

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 31.12.2020 liegt nur bei Überschuldung der juristischen Person vor.

Zahlungsunfähigkeit:

Der Schuldner ist zahlungsunfähig, wenn er nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen.

Überschuldung:

Jemand ist überschuldet, wenn er oder sie längerfristig seine oder ihre monatlichen Ausgaben, Rechnungen oder vereinbarten Raten nicht mehr zahlen kann.