Staatlich anerkannte Insolvenzberatungsstelle
Insolvenzberatungsstelle
Hauptmenü anzeigen

Meistgebot unter 30 % des Verkehrswertes im zweiten Versteigerungstermin

Eine ZWangsversteigerung kann nach § 765 a ZPO im Termin als unzulässig erklärt werden, wenn das Meistgebot 30 % oder weniger des Verkehrswertes beträgt (Böttcher, Kommentar für ZVG, 5. Auflage, Rnrn. 38-39 zu § 30 a ZPO mit weiteren Anchweisen).

Gemäß BGH NJW 2007/3430 ist § 765 a UPO auch bei Teilungsversteigerungen analog anwendbar. Der Rechtsbehelf kann mit einem Antrag nach § 180 ZVG auf einstweilige Einstellung der Zwnagsversteigerung verbunden werden.

Mehr zum Thema Zwangsversteigerung. 

Es gibt immer einen Weg

Wir können Ihnen helfen.

Karlstraße 2
(Sparkassengebäude
Rückersdorfer Straße)
90552 Röthenbach/Pegnitz

zwischen Nürnberg und Lauf a. d. Pegnitz (Anfahrt)

Öffnungszeiten:

Mo–Do:

Fr:
08.30–12.30 Uhr
14.00–17.30 Uhr
08.30–12.30 Uhr

Außerhalb der regulären Bürozeiten und Samstags sind Termine auf besondere Vereinbarung möglich.

Tel.: +49 911 5700–602
        +49 911 376678-50
Fax: +49 911 5700–603
E-Mail: info@rothe-schuldnerberatung.de